Filamentreview: Versand-, Verpackung- und Drucktest

In diesem Beitrag möchte ich über 2 Filamentsorten berichten, die vom Hersteller Geeetech kommen. Wir reden über die Kaufabwicklung, den Versand und die dazugehörige Verpackung, sowie über den ersten Eindruck und dem ersten Testdruck. Mit der Zeit werde ich dann noch über den Langzeittest berichten. Hier wird es dann drum gehen, ob es beim Drucken zu Problemen kam, weil das Filament nicht ordentlich gewickelt war, oder ob es durch Zusammensetzungsschwankungen eventuell zu Materialabriss kam.

Versand und Verpackung

Das Geeetech Filament habe ich mir auf Amazon bestellt. Der Verkauft läuft hier über GT-OFFICAL EU und der Versand erfolgt durch Amazon, was schon einmal einen schnellen Versand verspricht. Und wie gewohnt, kam auch schon in Kürze das Filament an, um genau zu sein binnen 2 Tage. Also hier ein ganz klares Plus . Die Verpackung hat durch den Amazon Standard einen sehr guten, aber auch einen gewohnten Eindruck übermittelt.

So wurde das Filament von Geeetech durch Amazon angeliefert

Wie ihr sehen könnt, ist jedes Filament noch einmal in einem Karton verpackt, was andere Lieferanten ebenfalls machen, meiner Meinung nach aber Resourcenverschwendung ist. Was hier auffällt, dass das Filament von einem und dem selben Lieferanten kommt, jedoch jedes anders etikettiert ist. (später dazu mehr)

Geeetech Filament Transparent
Geeetech Filament Gray

Aus dem Kartons entpackt, sieht man erneut, dass die Filamente unterschiedlich gelabelt sind und auch unterschiedliche Informationen auf ihren Labels haben. Für mich ist das ein Anzeichen, dass hier nur zugekauft wird. Was hier z.B. auch sehr schön zu sehen ist, dass das Filament “Gray” einen RoHS Aufkleber hat, der andere jedoch nicht, aber warum? Warum stehen beim grauen Filament soviele detailierte Informationen auf dem Label und bei dem Transparent nicht? Das graue ist explizit als Geeetech Filament ausgezeichnet, bei dem transparenten Filament kann man nur raten. Jedoch glaube ich, dass dies ein ungelüftetes Geheimnis bleiben wird. Wir ihr sehen könnt, sind beide Filamente vakuum verpackt und das Vakuum ist nach dem Transport auch noch komplett da, was ich bei anderen Filamenten nicht der Fall war. Jedes Filament hat wie gewohnt einen Feuchtigkeitsbeutel drin, was man jedoch auch erwarten sollte.

Extra foliertes Filament

Nach dem Auspacken viel sofort auf, dass das graue Filament eindeutig nicht aus dem gleichen Werk kommen kann, da das graue Filament noch einmal extra mit einer dünnen Folie eingewickelt war, was meiner Meinung nach zu viel des Guten ist, da es auch eindeutig ohne geht und man hier wieder eindeutig von Resourcenverschwndung reden kann. Jedoch könnte man es auch anders auslegen, warum hat das transparente Filament das nicht? Ist es etwa nicht genau so hochwertig wie das graue Filament? Lassen wir das mal so im Raum stehen.

Filamentwicklung auf dem ersten Blick

Ich habe grade beschlossen, noch einen extra Punkt mit aufzunehmen, da es mich doch etwas dolle gestört hat und hier eindeutig etwas nicht passt. Die Wicklung bei der transparente Rolle ist einfach schlicht weg nicht gut. Sie war etwas lose und das Filament von vorne herein schon sehr durcheinander aufgewickelt, zu mindestens so dolle, dass es aufgefallen ist. Andere Hersteller machen diese Königsdisplizin auch nicht unbedingt 1a, jedoch eindeutig besser. Das graue Filament saß zumindestens fest, hat von der Wicklung jedoch auf den ersten Eindruck auch nicht grade die beste Figur gemacht. Ich möchte es mal so sagen. Mit dem was ich jetzt sehe, würde ich davon ausgehen, dass diese Filamente mit der Zeit Abwicklungsprobleme bringen werden. Zeigen wird dies jedoch erst der Langzeittest.

Das graue Filament mit einer nicht so guten Wicklung
Hier die etwas lose Wicklung des transparenten Filaments

Druckqualität

Im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden. Beide Filamente lassen sich nach dem Druck von der Flashforge Finder Druckplatte sehr gut lösen, kleben jedoch so dolle auf der Platte, dass es z.B. keine Wrappingprobleme gab. Bei den Testschiffen gab es bei beiden Sorten eine kleine Macke am den “Tür” oder “Durchgang” des Schiffes, was ich jetzt erst einmal aber nicht dramatisch finde. Die Obfläche ist auch sehr gut. Im Vergleich zu meinen anderen Testschiffen die ich mit anderen Filamenten gedruckt habe, würde ich jedoch sagen, dass diese ein Tuck besser ausfallen.

Testwürfel Geeetech Filament gray und transparent

Bei den Testwürfel muss ich jedoch sagen, dass diese nicht so gut ausgefallen sind, wie die von den anderen Sorten. Jedoch muss man so fair sein und sagen, dass die transparente Sorte sich echt schwer bewerten lässt, da hier in beiden Modellen die Konturen sehr schwer zu erkennen sind. Beleuchtet man diese ordentlich, ist kaum noch etwas zu erkennen.

Bei dem grauen Würfel gefallen mir jedoch die Schichten nicht so. Um ein Einstellungsproblem ausschließen zu können, müsste ich nun eigentlich ein anderes Filament nehmen von einem anderen Hersteller und noch einmal einen Vergleichswürfel drucken. Mal sehen, eventuell mach ich das sogar noch. 🙂

Preis / Leistung

Jetzt kommt eigentlich das wichtigste. Das Preis / Leistung Verhältnis. Hier muss sagen, bei dem was geliefert wurde, passt dies nicht ganz. Es werden 21,99€ aufgerufen, was meiner Meinung nach für die Qualität zu teuer ist. Vergleichsfilamente die genau so gut, oder besser sind, erhält man bereits für 15-18€ eine eindeutige bessere Qualität und dazu kommen die dann sogar aus Deutschland. Was mich auch gestört hat, bestellt man nur 1 Rolle, so kommen sogar noch 3€ Versand dazu, also würde dann die Rolle schon 25€ kosten, was meiner Meinung nach zu viel ist, für das was geliefert wird.

Zusatz: Support

Ich habe mich über den Zustand der transparenten Rolle beschwer, bzw. eine Anfrage gestellt, ob dies normal ist. Mit Bildbeweiß habe ich anstandslos eine Ersatzlieferung bekommen, wenn die da ist, werde ich diese zusätzlich bewerten, eventuell mach ich sogar noch einen extra Beitrag draus.

Fazit

In Summe ist bis dato das Filament i.O. , jedoch für mein Geschmack etwas zu teuer. Im Langzeittest werden sich die Stärken zeigen, eventuell finde ich ja noch Eigenschaften heraus, die meine Meinung um 180° drehen. Der Versand und die Verpackungen sind so erst einmal vorbildlich, jedoch wird hier meiner Meinung nach an der einen oder anderen Stelle Resourcenverschwendung betrieben. Was mich etwas gestört hat, dass man bei einem Hersteller 2 Sorten bestellt, eine davon als deren etikettiert ist und bei der anderen weiß man es nicht genau. Ist für mich persönlich irgendwie ein NoGo. Ich vertrete die Meinung, wenn man etwas einkauft, dann sollte man sich wenigstens die Mühe mache und die Produkte ordentlich umlabeln.

Der Langzeittest wird weitere Ergebnisse liefern. Lassen wir uns hier einmal überraschen.

Abschluss

Ihr habt Fragen oder Anregungen? Dann schreibt doch ein Kommentar oder nimmt auch gerne Kontakt mit mir auf über das Impressum .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.